Drucken

Erster Termin des Landesleistungsstützpunktes

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Berichte Volleyball

Im Frühjahr war der RC Borken-Hoxfeld zum Landesleistungsstützpunkt Volleyball ernannt worden. Nun, kurz nach der Saison, beginnt der Verein, dies auch mit Leben zu füllen.

In einem ersten Termin wurde eine Trainingseinheit für die Jahrgänge 2005-2007 der Vereine im Kreis angeboten, an denen sowohl die heimischen RC Spieler, als auch Spieler der anderen Vereine teilnehmen konnten. Ziel der Termine war es, sowohl Spielern als auch Trainern zu vermitteln, wie ein leistungsbezogenes Training aussehen kann, erste Kontakte zu knüpfen und gegenseitige Fragen zu beantworten.

"Wir haben viele positive Rückmeldungen von den Vereinen bekommen, dass sie die Idee gut finden. Leider gab es Terminüberschneidungen, so dass diesmal nur zwei Gastvereine dabei waren." freute sich RC Abteilungsleiter Bernd Rudde über das gute Feedback aus den Volleyballabteilungen der Vereine im Kreis.

Stuetzpunkt550

Drucken

SV 1 setzt sich im internen Aufstiegskampf durch

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 6

Klar mit 3:0 verwies der Bezirksklassensiebter SV Burlo 1 die drei Jahre jüngeren Herausforderer vom RC 6 in die Schranken. Hierbei war nur der erste Satz spannend, bei dem der RC lange Zeit eine knappe Führung behaupten konnte. Am Ende setzten sich aber die routinierteren SV Mädchen mit 25:23 knapp durch. "Wir haben in dieser Phase zu wenig Druck erzeugt. Dietmars Truppe konnte so einfache Punkte machen" haderte RC Trainer Bernd Rudde nach dem Spiel mit der vergebenen Chance auf einen Satzgewinn.

Danach bekam die SV Truppe merklich Rückenwind und siegte im Eiltempo mit 25:13 und 25:9. Besonders im letzten Satz spielten sich die Mädchen in einen richtigen Rausch und machten gar keine Eigenfehler mehr, während sie die Angriffe vorne druckvoll abschlossen.

"Die Mannschaft von Dietmar hat einen sehr guten Tag erwischt und wenig Eigenfehler gemacht. Da konnten wir mit unseren noch recht jungen und kleinen Mädchen einfach nicht mithalten." sah Rudde nach dem Spiel den SV auch als verdienten Sieger.

Drucken

Durchmarsch geschafft

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 4

Aufsteiger350Die Spielgemeinschaft des heimisches Volleyballnachwuchses krönte ihre Saison mit dem Aufstieg in die Damen-Bezirksliga. Erst in der letzten Spielzeit hatten die 13-14 jährigen Mädel den Sprung in die Bezirksklasse geschafft. Nach einem Mittelfeldplatz in der Hinrunde, wusste sich das Team noch mal enorm zu steigern und konnte so im letzten Saisonwettkampf den zweiten Tabellenplatz und die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation sichern!

Hier ging es nun am Freitag zum ersten Konkurrenten, der Warendorfer SU. Nach den ersten Startschwierigkeiten fand der Nachwuchs immer besser ins Spiel und punkteten am Ende dank der guten Aufschläge und der besseren Nerven. Mit 25:23, 25:23, 23:25 und 25:20 konnte  der drittletzten der Bezirksliga  bezwungen werden.

Drucken

Minimalchance

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Team300Am Sonntag müssen die Oberligadamen im letzten Saisonsaisonspiel zum Spitzenreiter TV Hörde I. Nach den letzten Erfolgen besteht nun sogar noch die Möglichkeit, die Abstiegsrelegation zu vermeiden. Dazu müssen aber zwei Punkte in Dortmund geholt werden. Im Hinspiel gab es eine klare 0:3 Niederlage und für den Gegner ging es dabei um die Herbstmeisterschaft. Dieser stehen nun bereits als Aufsteiger in die Regionalliga fest. Vielleicht gelingt es ja, den Gastgeber auf dem falschen Fuß zu erwischen und an die guten Leistungen in den vergangenen Spiele anzuknüpfen. Dann ist noch alles möglich.

Drucken

Damen VI schlagen Vreden

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 6

miaAufschlag300Mit einem klaren 3:0 Erfolg verteidigte der RC Borken-Hoxfeld den dritten Tabellenplatz in der Kreisliga. Das Team, das nur aus U13 und U14 Spielerinnen besteht, feierte damit in der Rückrunde den dritten Sieg im vierten Spiel. Nur gegen die schon als Meister feststehende Übermannschaft vom VfL Ahaus II setzte es eine Niederlage.

Gegen Vreden bestach man durch eine gute Annahme und Verteidigungsleistung, konnte aber das eigene Angriffsspiel nicht druckvoll aufbauen, da das Zuspiel zu starke Schwächen zeigte. So ging der erste Satz mit 25:16 an die Borkener, die sich nach einer deutlichen Führung schon im Satz zurücknahmen und erst nach einer Standpauke von Trainer Rudde zurück ins Spiel fanden.

Doch auch der zweite Satz begann nicht gut aus Borkener Sicht. Schnell lag man mit 5:1 zurück, bevor man auch hier wieder den Hebel umlegen konnte und solide punktete. Am Ende stand erneut ein 25:16. Im dritten Satz ließen die RC Küken dann nichts mehr anbrennen und siegten sicher mit 25:8.

Mit ein wenig Glück und der Schützenhilfe vom Meister VfL Ahaus 2 ist jetzt sogar noch die Vizemeisterschaft möglich. Am letzten Spieltag trifft Ahaus auf den Tabellenzweiten DJK Stadtlohn, der im Moment noch mit zwei Punkten vor dem RC Borken-Hoxfeld steht. Sollte Ahaus das Spiel klar gewinnen und der RC danach das Spiel gegen den Tabellenletzten Ahaus 3 klar gewinnen, würde man noch auf Rang zwei rutschen. Das wäre natürlich ein toller Erfolg für die Mädchen.