Drucken

Oberliga Damen gegen GW Paderborn

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Mit dem GW Paderborn haben die Remigianerinnen den drittletzte der Tabellen zu Gast. Obwohl der Gegner erst zwei Spiel gewonnen hat, konnte dieser auch gegen Mannschaften der oberen Tabellenhälfte Punkten und darf keineswegs unterschätzt werden. In der letzten Saison verlor der Gastgeber in Paderborn mit 2:3. Jetzt heißt es , bloss nicht auf die Lorbeeren der guten Leistung gegen TuS Herten ausruhen!

Gerade gegen vermeintlich schwächere Gegner tat sich der RC in den letzten Spielen schwer. Bis auf Mareen Kappenhagen sind alle Spielerinnen mit von der Partie.

Drucken

Oberliga Damen neuer Spitzenreiter

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Nach einem packenden und spannenden Match beim TuS Herten sind die Remigianerinnen nun sogar Spitzenreiter. In der Höhle des Löwen gingen sie mit einem 3:1 Sieg vom Parkett. Der Gastgeber hatte zwei Jahre lang in eigener Halle nicht mehr verloren und begann wie erwartet hoch motiviert. Doch schon nach den ersten Ballwechseln wurde deutlich, dass es heute ein enges Spiel werden würde. Mit platzierten Angriffen und viel Einsatz in der Feldabwehr brachte man die routinierten Gegnerinnen aus dem Konzept und deren Eigenfehler häuften sich. Mit 25:20 war Satz Nr. 1 unter Dach und Fach. Doch Herten legte noch mal zu, servierte gut und erzielte mit 22:25 den Satzausgleich zum 1:1. Während die Borkenerinnen ihr Spiel konstant weiterführten und im Service immer druckvoller wurden, schien der Gegner leicht zu resignieren. Nach einem 25:19 Erfolg im dritten Durchgang und einer folgenden 22:14 Führung, schien schon alles gegessen zu sein. Aber angefeuert durch ihre zahlreichen Fans legten die TuS Spielerinnen noch mal zu und kamen sogar bis auf 22:21 heran. Doch es langte nicht mehr ganz. Der RC fing sich wieder und konnte mit einem zweiten Ball von Zuspielerin Sandrina Dejbus die Partie zum 25:21 für sich entscheiden.

Damit hatte man vor dieser Zuschauerkulisse nicht gerechnet und das Team von Trainerin Claudia Paß möchte diesen Schwung mit in die nächsten Spiele nehmen!

Für Borken spielten: Sandrina Dejbus, Verena Eckers, Pauline Gravermann, Ajla Huskovic, Larissa Janssen, Mareen Kappenhagen, Vivi Meis, Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Kim Telaar

Drucken

Oberliga Damen demontieren VC Bottrop

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Pauli300Gegen den Tabellenvorletzten VC Bottrop konnten die Oberligadamen einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfahren. Obwohl die routinierten Gäste jeweils zum Satzanfang zeitweise mit vier Punkten in Führung gingen, konnte diese im Gegenzug mit platzierten Aufschlägen von Larissa Janssen wieder wettgemacht werden. Danach lief es rund bei den Gastgeberinnen, sowohl im Angriff als auch in der Feldabwehr zeigte sich das Team stark verbessert im Vergleich zum letzten Match gegen ASV Senden II. Mit Rieke Theling und Mareen Kappenhagen (verletzt) mussten abermals zwei Mittelblocker ersetzt werden. Dafür bekamen die Nachwuchsspielerinnen Ajla Huskovic und Vivi Meis ihre Chancen und wussten zu überzeugen. Nach einer Stunde Spielzeit war der klare Erfolg mit 25:12, 25:17 und 25:16 perfekt und die Remigianerinnen haben sich damit bis auf einen Punkt an die Tabellenführer TV Werne und TV Hörde herangekämpft, eine tolle Leistung der neu formierten jungen Truppe!

Es spielten: Sandrina Dejbus, Verena Eckers, Pauline Gravermann, Ajla Huskovic, Larissa Janssen, Sophia Möllmann, Vivi Meis, Lisa Rohr, Kim Telaar

Drucken

Oberliga Volleyballerinnen zuhause gegen Bottrop

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Lisa200x300Nach dem erfolgreichen Saisonverlauf mit vier Siegen und einer Niederlage möchten die Oberligadamen auch am Sonntag gegen den VC Bottrop punkten. Der Gast belegt zur Zeit den vorletzten Tabellenplatz und konnte in der vergangenen Saison zweimal besiegt werden. Das will aber nichts heißen, da beide Teams mit einem veränderten Kader ins Match gehen. Nach dem Kampfsieg am letzten Wochenende gegen ASV Senden möchten die Paß-Schützlinge an die gute Leistung anknüpfen. Trotz des Tabellenplatzes sollte die Gegnerinnen, die gegen TV Hörde einen 3:1 Erfolg erzielten, keineswegs unterschätzt werden. Borken kann am Sonntag voraussichtlich wieder mit Lisa Rohr und Mareen Kappenhagen auflaufen.

Drucken

Mit vier Punkten zurück aus dem Osten der Republik

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

JohannaAnnahme350Mit vier Punkten kehrten die Skurios Volleys Borken am Sonntagabend von ihrer „Dienstreise" nach Mecklenburg-Vorpommern zurück in die Kreisstadt.

Das Spiel am Samstag in Stralsund begann vielversprechend für die Mädels aus dem Münsterland. Der erste Satz konnte direkt mit 23:25 für sich entschieden werden. Doch die nötige Sicherheit für den Rest des Spiels gab der gewonnene Satz nicht. Ganz im Gegenteil. Die Sätze zwei und drei waren gespickt mit Eigenfehlern. Die Mädels von Trainer Chang Cheng Liu brachten den Gegner unnötig in Vorteil. Das Ergebnis, beide Sätze gehen klar mit 25:16 und 25:12 an den Gastgeber vom Sund. Doch es spricht für die Moral der Mannschaft und das glückliche Händchen von Trainer Liu bei der Ansprache in der Satzpause, dass die Skurios Volleys noch einmal in die Spur zurück fanden. Der vierte Satz ging mit 22:25 ins Münsterland und so musste der Tiebreak entscheiden. Hier wurde es noch einmal ein richtig spannendes Spiel. Borken führte bereits mit 11:13 als die Stralsunder noch einmal alles in die Waagschale warfen und mit vier Punkten in Folge den Tiebreak und damit das gesamte Spiel für sich entschieden. So kam es zu einer sicherlich gerechten Punkteverteilung, was das Spiel und dessen Verlauf angeht. MVP für Borken wurde eine glänzend aufgelegte Linda Bock. Bei den Stralsundern wurde dies Tanja Joachim.