Drucken

Nächste Auswärtsstation lautet Schweriner SC II

Geschrieben von Frank Voots am . Veröffentlicht in Damen 1

Die Volleyballerinnen der Skurios Volleys Borken werden am kommenden Freitag zu ihrer nächsten, weiten Auswärtsfahrt aufbrechen. Der Schweriner SC II lädt am Samstag, den 5.Oktober 2013 um 15Uhr in die Volleyballhalle am Lambrechtsgrund.

Die Zweitvertretung von Pokalsieger und Deutschen Meister 2013 ist alterstechnisch jung aufgestellt und erreichte bei den Deutschen Jugendmeisterschaften bei der U18 in Berlin den Titel. Die Mannschaft um Trainer Andreas Renneberg startete spielerisch mit zwei Niederlagen in die 2.-Bundesligasaison, die Gegner mit dem TSV Bayer Leverkusen und Snowtrex Köln sind allerdings auch ganz starke Anwärter auf die oberen Plätze der Tabelle. Im Nachgang wurde das Spiel gegen Leverkusen aber auf Grund eines Wechselfehlers zugunsten der Schwerinnerinnen gewertet, die sich somit aktuell auf dem 5. Tabellenplatz wieder finden.

Die Skurios Volleys Borken, die aktuell den 10.-Tabellenplatz belegen sind guter Dinge: Schließlich konnte das erste Heimspiel dieser 2. Bundesligasaison gegen den VFL Oythe gewonnen werden. Diese starke Leistung will die Mannschaft um Kapitänin Lena Nelke am kommenden Samstag in Schwerin wieder abrufen, um zu sehen was gegen den Schweriner SC II zu holen ist. Dieses gewonnene Selbstvertrauen sollten die Mädels von Trainerduo Claudia Paß / Svenja Strumpen nutzen, um sich noch weiter dem Niveau der neuen Liga anzupassen, bei dem vor allem die Eigenfehlerquote, besonders im Aufschlag noch reduziert werden kann.

Unter der Woche fiel Außenangreiferin Isabel Kowitz aus, die mit einem grippalen Infekt zu kämpfen hatte, sie steht am kommenden Samstag allerdings wieder zur Verfügung. Weiterhin noch verzichten muss das Team auf Außenangreiferin Lynn Braakhuis, die aber noch im Oktober das Training wieder aufnehmen kann.

Drucken

Ersten Sieg in der 2. Bundesliga erkämpft

Geschrieben von Frank Voots am . Veröffentlicht in Damen 1

Als Außenseiter gingen die Skurios Volleys in ihr erstes Heimspiel gegen den routinierten Gast aus Oythe.

Perfekt vorbereit von Teammanager Uli Seyer und seinen zahlreichen Helfern, die viel Arbeit in die Organisation des ersten „Heimevents“

gesteckt hatten, wurde diese dann mit einem tollen Spiel und restlos begeisterten Zuschauer honoriert.

Drucken

Knapp vorbei!

Geschrieben von Jörg Walter am . Veröffentlicht in Damen 2


Schade! Das Auftaktspiel der Borkener Volleyball-Damen in der Verbandsliga ging nach spannenden 5 Sätzen dann doch noch an den Gegner aus Düsseldorf und die zweite Garnitur des RC verliert gegen CVJM Ratingen mit 25:12, 21:25, 25:18, 12:25 und 14:16.
Dabei hatte es so gut angefangen! Fiona Steverding servierte zu Spielbeginn und sehr schnell lag man mit 6:0 vorne. Im ersten Satz gelang dem Gegner fast nichts und bei den Borkenerinnen lief alles zusammen, so dass dem CVJM die Bälle nur so um die Ohren flogen und sie keine Chance zur Gegenwehr hatten.
Das war jedoch im zweiten Durchgang sehr schnell vorbei, als der RC zwei Gänge herunter schaltete und Ratingen ins Spiel fand. Der routinierte Gegner schlug nicht hart, spielte aber so gezielt in die Ecken und den freien Raum, dass die mittlerweile stark nachgelassene Feldabwehr den Ball nicht aufnehmen konnte.
Im dritten Satz konnte man sich noch einmal zusammen reißen und durch eine verbesserte Annahme und Sicherung die Oberhand gewinnen, doch im vierten Durchgang fehlte wiederum die Feldabwehr und hinzu kam, dass nun auch nicht mehr angegriffen wurde.
Im Entscheidungssatz liefen die Borkenerinnen zunächst einem Rückstand hinterher, bevor sie sich noch einmal aufrafften und beim Stand von 14:12 sogar zwei Matchbälle hatten, die aber vergeben wurden.

Am nächsten Sonntag trifft man um 15 Uhr in Hünxe auf den STV, der in der vergangenen Saison den zweiten Tabellenplatz belegt hatte. Dort gilt es, den guten Start von Samstag zu wiederholen, dann aber nicht nachzulassen, sonst dürfte das eine harte Nuss werden.