Drucken

Perfekter Spieltag für die U14 OL Teams

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

AidaAngriff300Vier Spiele, vier Siege, so lautet die makellose Bilanz der weiblichen U14 Oberligavolleyballerinnen des RC Borken-Hoxfeld. Sowohl die erste Mannschaft als auch die zweite feierten zwei Siege jeweils gegen den TuS Velen und VfL Ahaus. Dabei war es das absolute Spitzentreffen der Liga. In Velen trafen sich die vier Erstplatzierten der Tabelle zum Showdown der Hinrunde.

Drucken

Vier Siege gegen BW Dingden

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

MiaAngriff300Die optimale Beute von vier Erfolgen fuhren unsere beiden U14 Oberligateams am vergangenen Sonntag gegen die Teams von BW Dingden ein. Zuerst spielten die jeweiligen Erstvertretungen gegen die Reserverteams des Nachbarvereins.

Der RC Borken-Hoxfeld I hatte mit den jungen Dingdener gar keine Probleme, probierte locker Sprungaufschläge und Angriffe aus und ließ Dingdener Punkte eigentlich nur durch Eigenfehler zu. Nach ca. 30 Minuten stand es 25:4 und 25:8 für den RC I.

Parallel spielte der jüngere RC Jahrgang gegen Dingden I. Auch hier war die Borkener Dominanz überraschend gut. Der RC dominierte das Spiel in allen Elementen udn behielt von Anfang an die Kontrolle über das Spiel. Immer wieder setzte man starke Akzente im Angriff, so dass Dingden nur reagieren konnte. Mit 25:11 und 25:7 gewann der RC II die Partie deutlich gegen Dingden I.

Danach wurden die Gegner getauscht und wiederum hatte keine Borkener Mannschaft Probleme mit dem Zweitliganachwuchs aus Dingden. Der RC I gewann mit 25:8 und 25:11 gegen BWD I, der RC II mit 25:8 und 25:10 gegen BWD II. Damit hat sich der RC I an die Tabellenspitze der Oberliga gesetzt, während der RC II auf Rang drei vorrückte. Zwischen beiden Teams steht nur noch der TuS Velen, gegen den beide Mannschaften am nächsten Spieltag antreten müssen.

Drucken

Borkener U14 Teams ohne Probleme

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

lena200legtZur Saisoneröffnung hatten unsere U14 Teams den TuB Bocholt zu Gast in der Burloer Turnhalle. Dieser durfte dann direkt das interne Duell zwischen den beiden Teams pfeifen. Während vor einer Woche im Kreispokal die U14-1 noch eine grandiose Leistung gezeigt hatte und dem RC2 keine Möglichkeit zur Entfaltung gegeben hatte, war das Bild diesmal ein Anderes. Der RC 1 spielte nicht ganz so fehlerlos wie sieben Tage zuvor, der RC 2 zeigte weniger Respekt und spielte frecher mit. Trotzdem konnte die Erstvertretung den ersten Durchgang klar mit 25:12 für sich entscheiden. Satz Nummer zwei war dann bedeutend enger. Lange führte der Jungjahrgang und konnte erst zum Ende des Satzes von den älteren Mannschaftskolleginnen des RC 1 abgefangen werden, die sich so auch Satz 2 mit 25:22 sicherten.

Das sollte dann auch das spannendste Spiel des Tages gewesen sein. Gegen die überforderten Gäste des TuB Bocholt feierte sowohl der RC 1 mit 25:8 und 25:7, als auch der RC 2 mit 25:8 und 25:15 klare Erfolge.

 

Drucken

Borkener Mädels können auch Endspiele

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

siegkresiauswahlNach dem Vizemeistertitel bei den Westdeutschen und Vizemeistertitel bei den Deutschen U14 Meisterschaften erkämpfte sich die Borkener Kreisauswahl beim Endturnier in Lüdinghausen die Goldmedaille. Beim Showdown der sechs Erst- und Zweiplatzierten der Kreisauswahlturniere im WVV traf das heimische Team auf die starke Konkurrenz der großen Volleyballvereine.

Drucken

Bericht U14 Deutscher Vizemeister

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

2017-06-18-PHOTO-00001496Als vor einem Jahr bekannt wurde, dass der TV Gladbeck die DM der U 14 Mädchen 2017 ausrichtet, war für die Mädel von Trainerin Claudia Paß klar: Da möchten wir auch hin!

Ohne Niederlage in der Oberliga ging es in die Qualifikationsrunde. Hier schafften es Lotte Kühn, Josi Olle und Co. sogar, den Ausfall der verletzten Stammspielerin  Ammely Meis wettzumachen. Mit einem zweiten Platz hinter dem VV Schwerte bei den Westdeutschen Meisterschaften  wurde die Mission DM dann erreicht.

Mit dem TB München, Dresdener SC und SC Neubrandenburg erwischte man in der Vorrunde die vermeintlich stärkste Gruppe. TB München wurde gleich auf dem falschen Fuß erwischt und musste gegen die Remigianerinnen seinen ersten und einzigen Satz im Turnier abgeben. Leider hatten sie sich schnell gefangen und siegten doch noch mit 2:1 Sätzen. Gegen den Dresdener SC musste man nach einem 25:21 und 21:25 Satzausgleich wieder in die Verlängerung. Mit 15:13 behielten die Mädel nach einer tollen kämpferischen Leistung hier die Oberhand. Gegen den SC Neubrandenburg gab es dann einen 2:0 Satzsieg (25:20, 25:23).