Drucken

Generalprobe für die U14 gelungen

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

Vom Ergebnis her war die Generalprobe der U14 in Wiesbaden vollauf gelungen. Im starken neuner Feld mit fünf Teilnehmern an der Deutschen Meisterschaft (Wiesbaden I, Offenburg, Heiligenstein, Straubing und Borken) kommendes Wochenende belegte der RC am Ende Rang zwei. Spielerisch blieb man allerdings im Finale einiges schuldig, was den Gesamteindruck doch schmälerte.

WiesbadenSieger550

Am Ersten Tag traf man in der Vorrunde auf den VoR Paderborn und den VC Wiesbaden I. Während man gegen Paderborn keine großen Probleme hatte, war das Spiel gegen Wiesbaden schon ein Spiel auf hohem Niveau, dass der RC knapp für sich entscheiden konnte. Als Gruppenerster hatte man direkt die Runde um die Plätze 1-6 in zwei Dreiergruppen erreicht. Im letzten Spiel des Tages traf man hier auf den VC Wiesbaden II, den man klar beherrschte und somit schon die Weichen auf Halbfinale stellte.

 

Am Sonntag Morgen ging es dann direkt gegen den TuS Heiligenstein, der bei den Deutschen Meisterschaften auch der erste Gegner des RC sein wird. Heiligenstein kam gar nicht in die Partie und gab den ersten Satz sehr deutlich ab. Auch im zweiten dominierte der RC und konnte so in seiner Dreiergruppe wieder den Gruppensieg feiern.

Im Halbfinale traf man dann erneut auf den VC Wiesbaden I, der loslegte wie die Feuerwehr. Beim 25:14 wurde der RC förmlich überrollt und fand gar nicht zu seinem Spiel vom Vortag. Erst im zweiten Satz mit neuer Besetzung konnte der RC mithalten, den Satz spannend gestalten und am Ende mit 25:22 ausgleichen. Im Tie-Break gelang dann auf Borkener Seite alles und bei Wiesbaden nichts mehr. So zogen die RC Mädchen ins Finale des internationalen Turniers ein.

Hier wartete mit dem FTSV Straubing ein Team, dass ebenfalls bei der DM ein Gruppengegner der Borkener sein wird und ein ähnliches Spielsystem hat. Während Straubing sein Pensum locker runter spulte, war den RC Mädchen die Müdigkeit deutlich anzumerken. So ging das Finale verdient mit 25:22 und 25:18 an das Bayrische Team.

Trainer Ruddes Fazit nach dem Turnier: "Wir können mit den anderen DM Teilnehmern mithalten, das war eine wichtige Erkenntnis. Mich ärgert allerdings, dass die eine oder andere Spielerin nich ausgeruht gerade zum zweiten Spieltag kam. Das Thema haben wir angesprochen und hoffentlich geklärt."

Paderborn550

Viel Spaß hatten die RC Mädels mit den Mädchen aus Paderborn!