Drucken

2. Platz der U 14 beim Vorbereitungsturnier in Paderborn

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

paderbornabfahrt300Die Volleyballjugend des RC Borken-Hoxfeld steuert langsam ihrem Saisonhöhepunkt – den Westdeutschen Meisterschaften- entgegen. Während sich die weibliche U16 als zweitplatzierte Mannschaft der NRW - Liga direkt qualifiziert hat, müssen die weiblichen U 18 und U 20 NRW-Ligisten in die Qualifikationsrunde B, während die Oberligateams der U 13 und U 14 sich durch zwei Qualifikationsrunden kämpfen müssen.

Um das Saisonziel zu erreichen, absolvierte das U 14 Team mit Hannah Engbers, Lotti Ertner, Ajla Huskovic, Charlotte Pöhl, Marie Schoofs und Maria Worm ein Trainingswochenende, welches mit der Teilnahme an einem Vorbereitungsturnier in Paderborn am vergangenen Sonntag endete. 16 Mannschaften hatte VoR.Paderborn aus NRW, Niedersachsen und Hessen zum VoR-bereitungs-Cup geladen. Namenhafte Vereine schickten Mannschaften wie zum Beispiel SV Bad Laer, USC Münster, VC Wiesbaden, VV Human Essen, VC Schwerte oder der Ausrichter der diesjährigen Deutschen Meisterschaften in der weiblichen U 14 der Erkelenzer VV.

Nach der Einteilung der vier Gruppen und der Bekanntgabe des Spielmodus auf Zeit bekamen es die Borkenerinnen gleich im ersten Spiel mit dem USC Münster zu tun. Die letzte Begegnung verlief aus Borkener Sicht wenig erfreulich, da man bei den letztjährigen Westdeutschen Meisterschaften in der Vorrunde auf Münster traf und eine denkbar knappe Niederlage hinnehmen musste. Nicht ganz ein Jahr später gestaltete sich nur der erste Satz eng (25:23). Im zweiten Satz gelang es schnell, ein paar Punkte Vorsprung herauszuspielen, die man bis zum Abbruch 18:12 halten konnte. Dieses Mal behielten die Borkenerinnen die Oberhand.

Ein wichtiger Sieg und ein guter Einstieg gelangen damit den Borkener Mädels gleich zu Beginn des Turnieres. Die weiteren Vorrundengegner waren die Kreisauswahl Osnabrück II und VV Human Essen II. Gegen beide Mannschaften konnten deutliche Siege (25:5, 25:14 bzw. 25:15, 25:9) eingefahren werden, so dass man als Gruppenerster das Viertelfinale erreichte. Hier wartete nun der Erkelenzer VV auf die RC Mädels. Aber auch dieses Spiel hatten die Borkenerinnen schnell im Griff. Sie überzeugten in allen Bereichen und schafften mit 25:12 und 25:14 den Einzug ins Halbfinale.

Nun mussten die Borkenerinnen gegen VV Human Essen I, eine weitere bekannte Mannschaft aus dem letzten Jahr, ihr Können unter Beweis stellen. In einem engen ersten Satz schenkten sich beide Teams nichts. Auf beiden Seiten wurde gekämpft mit dem glücklicheren 25:23 Ende aus Borkener Sicht. Der zweite Satz verlief darauf recht einseitig, den RC Mädels gelang in diesem Moment einfach alles, aber ganz besonders überzeugten sie durch ihre hervorragende Abwehr und ihre starken Angriffe. Mit 25:15 ging der zweite Satz und damit der Sieg nach Borken.

Im Finale wartete mit dem Ausrichterteam von VoR.Paderborn ein echtes Schwergewicht auf die Mädels vom RC Borken-Hoxfeld. Nachdem in den vorangegangen Spielen alles geklappt hatte und die Mädels durch sehr gute Leistungen überzeugen konnten, gelangte man im Finale eindeutig seine Grenzen. Die Mädels kamen nicht ins Spiel und mussten den ersten Satz mit 14:25 abgeben. Im zweiten Satz lief es nicht viel besser. Die Luft war nach einem langen, anstrengenden Tag raus. Folgerichtig verlor man auch den zweiten Satz mit 18:25. Trotz der Niederlage gab es für die RC Mädels keinen Grund enttäuscht zu sein. Sie hatten sich den zweiten Platz erkämpft und spielerisch über weite Strecken durch starke Leistungen überzeugen können. Müde, aber zufrieden kehrte das U 14 Team von Trainerin Lydia Ertner von seinem Trainingswochenende Heim.

paderbornsieger550