Drucken

U16 in Aachen auf dem Treppchen

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in männliche U16 NRW

WDM U 16 350Mit einem tollen dritten Platz kehrten die U 16 Mädchen von der Westdeutschen Meisterschaft aus Aachen zurück. Anders als bei der U 14 im Jahr zuvor, war der Nachwuchs nicht als

Favorit ins Rennen gegangen, da die meisten Spielerinnen auch noch im nächsten Jahr in dieser Altersklasse antreten dürfen. Trotzdem setzte sich das Team in der Gruppenphase durch, mit einem knappen 2:1 Erfolg über BW Dingden und einem klaren 2:0 gegen den späteren Meister PTSV Aachen. Auch im Viertelfinale zeigten die Paß-Schützlinge gegen SCU Lüdinghausen eine überzeugende Leistung (25:12, 25:16) und erkämpften sich abermals mit einem 2:0 den Einzug ins Halbfinale.

Drucken

Grenzenloser Jubel

Geschrieben von Raimund am . Veröffentlicht in männliche U16 NRW

Obwohl man in der NRW-Liga die Saison als Meister abgeschlossen hatte, war vor Turnierbeginn beim gut organisierten TuS Meckenheim die Spannung sehr groß. Schließlich hatten sich andere Teams Trainingslager geleistet oder mit weiteren Spielern erheblich verstärkt. Noch müde von der langen Fahrt und der zähen Eröffnungsfeier kam man im ersten Spiel gegen Bayer Wuppertal nur sehr langsam in Schwung. Eine mäßige Leistung reichte aber zum sicheren Spielgewinn (25:15 und 25:10). Von ganz anderer Qualität war der Gastgeber aus Meckenheim, der sich, unterstützt vom Publikum, vor dem Spiel einiges ausgerechnet hatte. Hier zeigten die RC-Jungs aber ihr besseres Gesicht und spielten den Gegner, klug initiiert von den Zuspielern Till Schlettert und Yannik Ahr, an die Wand. Beim 25:13 und 25:12 Erfolg konnten auch die Ergänzungsspieler Spielpraxis sammeln, ohne das ein Bruch im Spielrhythmus zu erkennen gewesen wäre.

jungsmeister500

Drucken

U16 Jungen NRW-Liga Tabellenführer

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in männliche U16 NRW

Auch am Sonntag in Bocholt vor beachtlicher Kulisse setzte die männliche U16 des RC Borken-Hoxfeld ihre Siegesserie fort und bleibt unangefochten Spitzen reiter in der NRW-Liga. Angeführt und angetrieben von einem überragenden Rudy Schneider wuchsen auch die anderen Spieler über sich hinaus und der Gastgeber TuB Bocholt wurde mit 25:19 und 25:20 sicher in Schach gehalten, wobei es unter dem Beifall der vielen Zuschauer sehr lange und spannende Ballwechsel gab. Im zweiten Spiel wurde die gute Leistung nahtlos fortgesetzt und man konnte den bisher unter Wert agierenden Moerser SC ebenfalls sicher mit 25:19 und 25:21 besiegen. Vor allem die Zuspieler Till Schlettert und Yannik Ahr wussten ihre Angreifer immer wieder gut in Szene zu setzen und knallharte Aufschläge taten ihr Übriges. Damit ist die direkte Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft so gut wie sicher.