Drucken

Skurios: Wechselbad der Gefühle

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 1

Koepenick300Bei ihrem Spiel in Berlin, am vergangenen Karfreitag, durchlebten die Skurios Volleys und ihre zahlreich mitgereisten Fans ein Wechselbad der Gefühle.

In den ersten beiden Sätzen lief nicht viel auf Borkener Seite. Man merkte den Mädels ihre Verunsicherung im Abstiegskampf deutlich an und so gingen Satz eins und zwei mit 25:18 und 25:12 zu Recht an die Berlinerinnen. Im dritten Satz hatten die Borkenerinnen nichts mehr zu verlieren und mit einer tollen Moral begannen sie nun ihre Aufholjagd. Mit 22:25 konnten sie diesen Satz für sich verbuchen.

Drucken

Oster-Special: JTT (Jugend-Trainings-Tag)

Geschrieben von Thomas Gross-Bölting am . Veröffentlicht in Fussball Jugendteams

Um in der ligaspielfreien Zeit der Osterferien nicht ganz das Gefühl für den Ball zu verlieren, hatten Michael Telege und Heike Sachse-Bleker die Idee, für Jugendliche der Altersklasse F-D Jugend einen speziellen Trainingstag zu organisieren.

Zusammen mit einigen engagierten Jugendspielerinnen und -spielern leiteten sie mit viel Einsatz, Spaß und Ideen die Jugendkicker dazu an, ihre Kenntnisse in verschiedenen Themenbereich zu festigen oder zu erweitern.

So gab es verschiedene Übungen im Bereich der Ballan- und -mitnahme, Ballkontrolle, Defensivverhalten und Standardsituationen (wie z.B. Ecken).

Auch die Torhüter kam nicht zu kurz, die Grundlagen wurden ebenso trainiert wie speziell auf die Keeper zugeschnitte Einheiten.

Um das Erlernte auch gleich umzusetzen fand zum Ende des Tages ein kleines Turnier statt, bei dem gemischte Mannschaften (auch unter Mitwirkung der Trainer) an den Start gingen.

Zum Abschluss gab es noch eine gemeinsames Abendessen mit Pommes und Getränken im Vereinsheim WIR, und ein ereignisreicher Tag lag hinter den Jungkickern.

 

Markus Lehrig, der sich zwischenzeitlich ein Bild von dem sportlichen Treiben im Data Westfalia Sportpark machte, brachte es mit einem Satz auf den Punkt:

" Ich habe in glückliche und zufriedene Kinderaugen gesehen!"

Auch die Jugendlichen, die sich teilweise zum ersten Mal als Trainer betätigt hatten, haben ihre Sache ausgesprochen gut gemacht. Sie konnten so erste Erfahrungen im Umgang mit Kindern machen, und die Resonanz spricht für sich: toll gemacht!

In diesem Sinne bedanken wir uns herzlichst beim Initiator Michael Telege sowie seinen "Trainerkolleginnen und -kollegen":

Eva Große Venhaus, Meike Schmitz und Lotta Bolderick sowie 

Simon Lehrig, Adam Bal, Dominik Lehrig, Hendrik Hölling, Malte Richters und Björn Brauckmüller!

 

TT13

Weitere Bilder findet Ihr auf unserer Facebook Seite 

https://www.facebook.com/RC-Borken-Hoxfeld-Fussball-846780955362663/

Drucken

Oberligadamen brauchen noch einen Punkt

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

In ihrem letzten Saisonauftritt geht es für die Remigianerinnen zum Tabellenfünften VfL Telstar Bochum. Will man aus eigener Kraft in die Aufstiegsrelegation, muss heute noch ein Punkt erkämpft werden.

Das Hinspiel konnte Borken mit 3:1 und engen Satzergebnissen für sich entscheiden. Jetzt heißt es, keine Nerven zeigen und wenigstens zwei Sätze unter Dach und Fach bringen.

Bis auf die Urlauberinnen Lisa Rohr und Mareen Kappenhagen sind alle Spielerinnen mit von der Partie.

Drucken

U14 Mädchen als Gruppenkopf zur WDM

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

Ohne Niederlage blieben die U 14 Mädel in der Qualifikationsrunde B zu den Westdeutschen Meisterschaften! Mit diesem tollen Ergebnis konnte wohl niemand rechnen, denn der RC Nachwuchs hatte mit dem VV Schwerte, ASV Senden und FCJ Köln keine leichte Gruppe erwischt und musste abermals auf ihre verletzte Hauptangreiferin Ammely Meis verzichten. Im ersten Match gegen VV Schwerte boten die Remigianerinnen eine tolle kämpferische Leistung, wehrten im zweiten Durchgang sogar einen Satzball des Gegners ab und setzten mit 25:19 und 28:26 ein erstes Ausrufezeichen.

Drucken

Oberliga Damen siegreich im Spitzenspiel

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Wie ausgewechselt agierten die Oberligadamen im Spiel gegen TV Hörde, dem Konkurrenten um den Aufstieg. Waren am letzten Wochenende viele Eigenfehler und Unstimmigkeiten an der Tagesordnung, zeigt die Paß-Truppe heute ein variables Angriffsspiel, starke Aufschläge und tolle Abwehrleistungen. Nach einer 13:6 Führung schien der erste Satz schon in der Tasche, aber die Gäste gaben nicht auf, kämpften sich bis auf einen Punkt zum 21:20  wieder heran. Doch die Gastgeberinnen fingen sich rechtzeitig und brachten Durchgang eins mit 25:20 nach Hause.