Drucken

U14 feiert vorzeitig Oberligameisterschaft

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

Alle5 350Klare Erfolge feierten die beiden U14 Oberliga Teams des RC Borken-Hoxfeld gegen die Mannschaften von BW Dingden. Die erste Mannschaft besiegte Dingden 2 klar mit 25:8 und 25:4, bevor man auch gegen Dingden 1 mit 25:12 und 25:7 das Feld als Sieger verließ. Fast genau so deutlich besiegte auch die junge U14-2 (alles U13 Spieler) diese beiden Gegner. Dingden 1 konnte beim 11:25, 13:25  knapp die Hälfte der RC Punkte erspielen, Dingden 2 beim 25:7 und 25:8 nicht ganz ein Drittel.

Durch diese Erfolge bleibt der RC I weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Nur eine einzige Mannschaft könnte der Erstgarnitur noch theoretisch die Meisterschaft streitig machen und das ist die eigene Zweitgarnitur, die auf Rang zwei folgt. Somit kann der RC schon vor dem letzten Spieltag die Oberligameisterschaft feiern.

Drucken

VR-Bank Westmünsterland sponsort Fußbälle für U15 und U17 Mädchenmannschaften

Geschrieben von Thomas Gross-Bölting am . Veröffentlicht in Jugend

Vorweihnachtliches Geschenk für die RCBH Kickerinnen
 
Die U15 und U17 Mädchenmannschaft des RC Borken Hoxfeld konnten sich schon vor Heiligabend über ein Geschenk der VR-Bank Westmünsterland freuen.
 
VR2
 
Bereichsleiter Thomas Blanke (links im Bild) überreichte Vorstandsmitglied Olaf Benning und Trainerin Annette Nienhaus (rechts) sowie Vertreterinnen beider Mannschaften zwei komplette Sätze neuer Fußbälle.
 
Der RC Borken Hoxfeld bedankt sich herzlichst für diese Spende, mit diesem neuen "Arbeitsmaterial" wird das Training sicher noch mehr Spaß machen.
Drucken

U18 braucht noch einen Sieg

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U18 NRW

Für die U 18 NRW-Liga ging es am Sonntag nach Senden. Da krankheitsbedingt nicht alle Mädel dabei waren, bekamen gleich vier  U 16 Spielerinnen die Chance, sich auch  gegen ältere Konkurrentinnen zu behaupten. Neben den erfahrenen Spielerinnen Lotti Ertner, Charlotte Overbeck, Marie Schoofs, Mara Steverding und Sophie Wessing, die heute mit viel Einsatz und hoch motiviert zur Sache gingen, zeigten auch Vanessa Dejbus, Lotte Kühn, Marie Lintfert und Amalia Wessing bei ihren Einsätzen überzeugende Leistungen. Sowohl gegen Senden (25:12, 25:15) als auch gegen Lüdinghausen (25:15, 25:22) hatten die Remigianerinnen die Nase vorn und benötigen nun am letzten Spieltag in Minden noch einen Sieg, um sich wie die U16 direkt für die WVV Meisterschaften zu qualifizieren.

Drucken

U16 wird NRW-Liga Meister

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U16 NRW

Spielzeug300Mit zwei Siegen am  letzten Spieltag der U 16 NRW-Liga hatte der Borkener Nachwuchs die Saison als Meister beendet und sich damit direkt für die Westdeutschen Meisterschaften am 14. Und 15. April in Aachen qualifiziert. Gegen die Teams vom ASV Senden und Union Lüdinghausen  präsentierten sich die Mädel in gewohnt guter Form und unterstrichen ihre Tabellenführung mit insgesamt 7 Siegen und einer Niederlage.

Es spielten: Vanessa Dejbus, Lisa Eirich, Annika Kruse, Lotte Kühn, Marie Lintfert, Ammely Meis, Josefine Olle, Annalena Terhaar, Amalia Wessing

Drucken

Tränen nach dem Spiel gegen Sande

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Angriff300Gegen den Tabellenzweiten BW Sande verkaufte sich der Borkener Nachwuchs unerwartet gut und schrammte nur denkbar knapp am Punktgewinn vorbei.  Im ersten Durchgang spielten die Gäste noch recht verhalten und Sande konnte ohne große Mühe mit 25:19 punkten. Dann fand die Paß-Truppe immer besser ins Spiel, setzte den Gastgeber mehr und mehr

unter Druck. Mit so viel Widerstand hatte dieser nicht gerechnet und produzierte zahlreiche Eigenfehler. Mit 25.20 schafften die Remigianerinnen den Satzausgeleich. Auch der dritte Durchgang begann mit einem komfortablen Vorsprung von 9:2 für den Gast. Doch Sande stellte sich langsam darauf ein und es entwickelte sich ein Match auf hohem Niveau. Auch die Aggressivität im Spiel nahm zu und führte auf Borkener Seite  zum Ende des dritten und vierten Satzes zu Fehlaufschlägen und unglücklichen Ballverlusten. Mit 25.22 und 25:21 sicherte sich der routinierte Gastgeber den 3:1 Sieg und weitere drei Punkte. Auf Borkener Seite gab es nach dem Abpfiff einige Tränen, nicht wegen  des verlorenen Spiels, sondern über unglückliche Entscheidungen des Unparteiischen in wichtigen Spielszenen.

Es spielten:  Sandrina Dejbus, Vanessa Dejbus, Lotti Ertner, Pauline Gravermann,  Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Marie Schoofs, Mara Steverding, Sophie Wessing