Drucken

U14 Teams mit Doppelerfolg gegen Bocholt

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in weibliche U14 OL

MarrthaAngriff200Ohne Probleme gewannen unsere beiden U14 Oberliga Teams gegen den TuB Bocholt. Der RC II ließ den Gegner nie richtig ins Spiel kommen und dominierte beim 25:11 und 25:6 klar das Geschehen, obwohl mit Henrike Olle die längste Stammspielerin fehlte. Doch die anderen fünf lösten ihre Aufgabe souverän gegen den Tabellensechsten.

Vor den starken Aufschlägen des RC I hatte Bocholt dann vorher schon gehörig respekt. Dementsprechend konnten viele einfache Punkte von Borken I eingefahren werden. Kam dann mal ein Ball zurück, wurde er konzentriert aufgebaut und sicher verwandelt. Bocholt kam eigentlich nur durch Borkener Fehler zu Punkten. Am Ende hieß es dann 25:9 und 25:6 für den RCB.

Danach wechselten die Borkener Teams die Halle und fuhren nach Burlo, wo man gegeneinander antrat. Wie schon im Hinspiel dominierte der RC I das vereinsinterne Duell im ersten Satz und gewann klar mit 25:11. Danach aber wurde der RC II stärker, während der RC I die Konsequenz im Abschluss vermissen ließ. So führte der RC II lange, bevor es der Erstgarnitur kurz vor Satzende noch gelang, die jüngeren Kolleginnen noch abzufangen und auch Durchgang zwei mit 25:19 für sich zu entscheiden.

Beide Teams führen nach dem Spieltag weiterhin die Tabelle an.

 

Drucken

BOMA sponsert neue Trikots

Geschrieben von Max am . Veröffentlicht in Jugend

Unser Sponsor BOMA Maschinenbau hat unsere Jugend mit neuen Trikots ausgestattet.

Wir sagen DANKE !

Bild BOMA

 

Drucken

Basketball U10-Turnier

Geschrieben von Pam am . Veröffentlicht in Jugend

Im Basketballkreis Emscher-Lippe sammeln die jüngsten Basketballkids unter 10 Jahren hauptsächlich auf den Kreisturnieren die ersten Wettkampferfahrungen.

Drucken

Spitzenreiter Hörde Nummer zu groß

Geschrieben von Bernd am . Veröffentlicht in Damen 2

Spitzenreiter TV Hörde erwies sich am Sonntag für die jungen Borkenerinnen als eine Nummer zu groß. Die Gäste aus Dortmund spielten von Anfang konzentriert und bis in die Haarspitzen motiviert auf. Mit druckvollen Aufschlägen und schnellem Angriffsspiel überrollten sie förmlich den Gastgeber. Da die eigenen Angriffe oft im Hörder Block hängen blieben, versuchte man es mit gezielten  Lobs und hatte Erfolg. Kämpferisch boten die heimischen Mädel eine tolle Leistung und gaben zu keiner Phase des Spiels auf. Im zweiten Durchgang nutze man eine Schwächephase des Gegners und kam von 7:15 bis auf 11:15 heran, doch dann hatte dieser sein Tief überwunden und zog davon. Auch in der Annahme spielten die Gäste konstant und ließen keine Zweifel aufkommen. Mit 19:25, 15:25 und 18:25 gingen Sätze und Sieg an den Tabellenführer. Die Paß-Schützlinge haben sich achtbar geschlagen und wieder einiges dazu gelernt. Es besteht kein Grund, die Köpfe hängen zu lassen ….

Es spielten: Sandrina Dejbus, Vanessa Dejbus, Lotti Ertner, Pauline Gravermann, Ammely Meis, Sophia Möllmann, Lisa Rohr, Marie Schoofs, Sophie Wessing